Schumacher, Elfriede

Elfriede Schumacher wuchs in der dörflichen Stille des norddeutschen Flachlandes auf. Doch mit dieser Stille stimmte etwas nicht, denn es war Krieg. Sie sah junge Mädchen Kriegsdienste verrichten, Männer in Feldgrau kämpften an einer der Fronten und kehrten nicht zurück und über die Köpfe hinweg zogen silbrig glänzende Flugzeuge, die unsere Städte zerstörten.

Nach dem Kriegsende – 1947- schlüpfe die noch junge Elfriede in Hamburg unter verwandtschaftliche Fittiche und besuchte dort eine Handelsschule. Die Klasse bestand überwiegend aus jungen Mädchen ihres Alters, aber es gab auch ein paar Kriegsveteranen, die zum Teil schon die Dreißig überschritten hatten. Über die Währungsreform und den harten Wiederbeginn ist die deutsche Volksseele ausreichend informiert worden.

Für Elfriede selbst öffnete sich ein Tor zur Welt, als sie in einer Hamburger Wochenendausgabe folgende Anzeige las: Deutsches Warenhaus in Südwestafrika sucht deutsch/englische Korrespondentin. Sie bewarb sich und befand sich drei Monate später mit einem vierjährigem Arbeitsvertrag auf einem englischen Dampfer in Richtung Afrika. Ende Mai 1955 landete sie in Swakopmund, einem Ort an der Atlantikküste, der seine Entstehung der deutschen Kolonialpolitik verdankte.

Ihr vierjähriger Arbeitsvertrag hat sich auf über fünfzig Jahre ausgedehnt. Noch heute lebt Elfriede glücklich und zufrieden in Kapstadt.

All ihre spannenden und geschichtsträchtigen Erlebnisse und die Schilderungen anderer Personen hat Elfriede Schumacher in einem Buch zusammengefasst, wobei die Zeitgeschichte einen beträchtlichen Teil des 662 Seiten starken Werkes ausmacht.

1955 landete Elfriede Schumacher als Fremdsprachen-Korrespondentin an der südwestafrikanischen Küste. Ihre spannenden und geschichtsträchtigen Erlebnisse hat die Autorin in diesem wunderbaren Buch zusammengefasst, wobei die Zeitgeschichte einen beträchtlichen Teil des Werkes ausmacht.
Heute lebt Elfriede Schumacher in Kapstadt.

Gekonnt verpackt die Autorin die stets personenbezogenen schrecklichen Kriegsereignisse in Deutschland, das Leben in Südwestafrika und ein großes Stück deutsche Kolonialgeschichte in einen sehr unterhaltsamen Roman, der abwechslungsreicher und glaubhafter nicht sein könnte.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.