Gleichmann, Gerald

Lebenslauf

Geb. 25.02.1957 bei Sonneberg/Thüringen
1973 Mittlere Reife
Ausbildung zum Porzellanmaler / Bibliotheksassistent
in verschiedenen Berufen tätig
1990 – 1993 Literaturstudium
seit 1983 wohnhaft in Erfurt

Werkverzeichnis

Publikationen in verschiedenen Anthologien und Literaturzeitschriften
so in:
THEATURA (1996); Rind & Schlegel (1997); Jahrbuch des Landkreises
Sonneberg (1998); 10 Jahre Mauerfall (1999); Wieder schlägt man ins Kreuz
die Haken (2001); Sommerkinder (2005); Dulzinea (2006); Die Brücke
(2008;2009); Lyrik 2 (2010); edition caput: Geld (2012); Traumtänze
(2012); Dühla licht im Gründla/ Ortschronik 500 Jahre Döhlau (2016);
21. Erfurter Federlesen (2017)

Eigene Veröffentlichungen

Dies Weimar hab ich nie geliebt (Gedichte) 2002; Leben ist mehr (Kurzprosa) 2004; Der Glückstag (Heitere Geschichten) 2005; Wieland auf dem Weg zu Goethe (Erzählung) 2008; Wer erschoss die Kuh Miranda? (Heitere Geschichten) 2011; Signora Alberti und die Liebe (Roman) 2014; Landtour (Gedichte) 2017;

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.