Dürrenmatt, Hugo

Geburt: Es ist dumm gelaufen, ich wurde nicht geboren. Ich wurde per Geburtszange herausgezerrt, in eine Welt, die ich mir gerne anders vorgestellt hätte. Ich hätte ziemlich beschädigt ausgesehen, sagte man mir.

Schule: Mein Gesicht hat schon in der Sekundarschule einem Deutschlehrer nicht gefallen. Ab jenem Tag, als ich meinen Namen statt mit Umlaut “ü” mit “ue” auf die abgegebenen Arbeiten geschrieben, weil ich das irgendwo so gesehen hatte, gab er mir die Korrekturen mit ausnehmender Höflichkeit zurück, indem er mich als einziger der Klasse mit Herr bedachte, und mich sehr ausgedehnt, dafür umso lauter, Herr Dueeerrenmatt nannte. Dass er mich dann auch noch in die Primarschule relegierte sei nur nebenbei erwähnt. Ich will ihm seine Zurechnungsfähigkeit nur vermindert anlasten, denn ich war so faul wie talentiert, vermute ich mal, etwas muss es ja gewesen sein, und ich schrieb nach wie vor mit “ueee“, schliesslich hat man ja auch noch einen Rest Selbstwertgefühl. Andere nennen es Sturheit.

Immerhin wurde ich dann trotzdem kaufmännischer Lehrling, was ich ja gar nicht wollte, und bestand dieselbige Prüfung nicht mal als Letzter der seinerzeitigen SekundarschulkameradInnen. Es ärgert mich heute noch, dass ich den Herrn Küeeenzi mit dem Attest in der Hand nicht besucht habe. Ansonsten kann man im Roman einiges von mir hinter Agnos Dicker vermuten.

Mehr über den Autor in autorenprofile.de

Ein aktueller Nachtrag zum Buch findet sich unter diesem Link

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.